Banküberweisung Casinos

Banküberweisung CasinosOnline Casinos machen Spaß. Das liegt natürlich an der oft sehr hohen Anzahl an unterschiedlichen Spielen, mit denen die Anbieter aufwarten können. Egal, ob Spielautomaten oder absolute Casino-Klassiker aus dem Karten- und Tischbereich – bei den meisten Anbietern ist alles dabei. Natürlich spielen bei der Bewertung eines Online Casinos auch noch andere Bereiche eine Rolle. Dazu zählt zum Beispiel der Punkt der Zahlungsmethoden. Inzwischen gibt es eine Reihe von verschiedenen Dienstleistern, die allesamt ihre Vor- und Nachteile haben. Trotz aller Modernisierung haben nahezu alle Online Casinos noch immer die klassische Banküberweisung im Zahlungsportfolio. Wie man mit dieser Methode auch sein Spielkonto füllen kann und was man beachten muss, bringen dir die Zeilen unter der Übersicht der Casinos mit Banküberweisung näher.

Übersicht der besten Casinos mit Banküberweisung

Auflistung der besten Überweisungs Casinos folgt in Kürze

Die Banküberweisung und konkurrierende Zahlungsmethoden

Nicht alle Casinos verfügen über den gleichen Bestand an Zahlungsarten. Was im Casino X vorhanden ist, muss in Casino Y noch lange nicht zur Verfügung stehen. Auch, wenn eine bestimmte Zahlungsmethode in einem Casino vorhanden ist, heißt das noch lange nicht, dass auch alle Kunden Zugriff auf diesen dienst haben. Das beste Beispiel ist in diesem Fall PayPal. Es kann nämlich passieren, dass PayPal für die Kunden eines Landes zur Verfügung steht, für die Kunden eines anderen Landes wiederum nicht.

Doch welche Zahlungsarten gibt es nun für Online Casinos? Nahezu immer vertreten ist das beliebteste Zahlungsmittel im Internet – die Kreditkarte. Im Normalfall sind die Karten von Visa und MasterCard vertreten. Einzelne Casinos können aber auch schon einmal zusätzlich den Diner’s Club oder American Express anbieten. Diese Casinos sind aber eher die Ausnahme. Dann gibt es die e-Wallets, auch digitale Geldbörsen genannt. Dazu zählen ecoPayz, Skrill, Neteller oder aber auch PayPal. Wichtig ist, dass du bei diesen Anbietern ein Konto besitzt, da du darüber sonst nicht bezahlen kannst.

Die Banküberweisung im Casino ist ein Teil der Banking-Optionen. Sehr beliebt sind in diesem Zusammenhang auch Giropay oder die Sofortüberweisung, da die Transaktionen darüber in Echtzeit abgewickelt werden und es nicht wie bei der klassischen Banküberweisung ein paar Tage dauert bis das Geld verfügbar ist.

Sonderfall Paysafecard – Datenschutz Alternative zur Banküberweisung

Mit der Paysafecard hat sich in den letzten Jahren eine noch sichere Zahlungsmethode etabliert. Wodurch sie sich von der Banküberweisung unterscheidet? Nun, bei der Paysafecard handelt es sich um eine Prepaid-Karte die man in Geschäften oder Tankstellen anonym erwerben kann. Ideal für Spieler, die keine Bankdaten preisgeben wollen. Der Haken: Du kannst die Paysafecard nicht für Auszahlungen nutzen.

Die Rolle der Banküberweisung im Online Casino

Die Banküberweisung ist im Online Casinosr weit verbreitet, wird aber nicht lückenlos von allen Anbietern unterstützt. Dennoch scheint es noch immer einen nicht unerheblichen Teil an Kunden zu geben die sie nutzen, da die Banküberweisung an sich relativ sicher ist. Denn ansonsten würde es sich für die Casinobetreiber nicht lohnen, die Banküberweisung als Zahlungsmethode anzubieten. Bei der Banküberweisung gibt es aber eine Reihe von Dingen, die du als Kunde im Hinterkopf behalten solltest, wenn du damit einzahlst.

Geldlaufzeit und mögliche Gebühren bei der Banküberweisung

Wenn man so will, hat die Banküberweisung einige Tücken im Gepäck. Wenn du die Banküberweisung im Online Casino nutzt, dann solltest du nicht zu den Spielertypen gehören, die sofort einzahlen und dann loslegen wollen. Eine Banküberweisung hat immer eine Laufzeit von einigen Tagen. Das bedeutet, dass das Geld erst nach einigen Tagen im Casino angekommen ist und dann erst deinem Spielkonto gutgeschrieben werden kann. Je nachdem, wo sich die Empfängerbank befindet, können Banküberweisungen an ein Casino schon einmal zwei bis fünf Tage in Anspruch nehmen.

Wichtig ist in Zusammenhang mit einer Banküberweisung auch die korrekte Eingabe der Zahlungsdaten. Seit einiger Zeit bereits gibt es die Überweisungen per IBAN und BIC. Wenn du schon einmal eine normale Überweisung in Auftrag gegeben hast, dann weißt du, wie schnell man sich gerade bei der IBAN verschreiben oder einen Zahlendreher produzieren kann. Achte vor allem bei der Eingabe der Daten auf deren Richtigkeit.

Sind Überweisungen ins Casino gebührenpflichtig?

Auch diese Frage kann man nicht abschließend und eindeutig beantworten. Es gibt Online Casinos, die Gebühren für diese Zahlungsart erheben. Diese Gebühren werden im Normalfall transparent angegeben. Es kann aber auch sein, dass das Casino selbst keine Gebühren erhebt, aber es trotzdem zu Abzügen kommt? Aber warum? In einem solchen Fall sind es nicht die Casinos, die für die Gebühren verantwortlich sind, sondern die Banken, die sich diese Zahlungsmethode etwas kosten lassen. Ein Faktor, den viele Kunden vergessen: Mitunter ist es auch vom Kontomodell des Kunden abhängig, ob Überweisungen berechnet werden und was sie kosten. In der Regel sind die Kosten für eine Banküberweisung aber ziemlich gering.

Banküberweisung im Casino auch für Auszahlung geeignet?

Ja! Es kommt aber in diesem Fall immer auf den Anbieter an. Im Normalfall gibt es eine Regelung, die von den Anbietern genutzt wird: Du musst als Kunde für die Auszahlung den gleichen Kanal nutzen, den du auch für die Einzahlung genutzt hast. Der Grund: Auf diese Art und Weise soll der Geldwäsche vorbeugt werden. Hier kommt nun aber auch die Banküberweisung im Casino ins Spiel.

Es gibt bestimmte Zahlungsmethoden, mit denen man zwar Geld einzahlen, aber nicht wieder auszahlen kann. Ein Paradebeispiel dafür ist etwa die Paysafecard. Solltest du eine solche Zahlungsmethode genutzt haben, dann bieten dir die Casinobetreiber eine Alternative an. Nicht selten handelt es sich dabei um die Banküberweisung. Natürlich musst du dann deine korrekten Bankdaten angeben. Auch dann, wenn es die Paysafecard genutzt hast, um eben jene Daten nicht sofort Preis geben zu müssen.

Eine Auszahlung aufs Bankkonto via Überweisung ist in der Regel aber auch generell immer nach erfolgreicher Verifizierung der Inhaberschaft des Kontos durch das Online Casino möglich. Da durch die Verifizierung ebenfalls der Geldwäsche vorgebeugt wird.

Fazit: Die Banküberweisung im Casino lebt weiter

Totgesagte leben länger. So ist es auch mit der Banküberweisung im Online Casino. Natürlich gibt es Zahlungsmethoden, die inzwischen wesentlich schneller und moderner sind und vor allem auch den sofortigen Spielgenuss ermöglichen. Allerdings hat die Banküberweisung im Casino trotz allem immer noch ihre Daseinsberechtigung. Vor allem für Spieler, die die neueren Methoden nicht nutzen wollen oder können, ist sie eine echte Alternative.

Alternativen zur Banküberweisung im Casino

Es gibt natürlich Alternativen zur Banküberweisung in einem Casino. So fallen zum Beispiel Methoden wie die Sofortüberweisung, Giropay oder Trustly in diesen Bereich. Der Unterschied zur herkömmlichen Überweisung im Casino besteht darin, dass hierbei die Buchungen sofort auf dem Online Casino Account gutgeschrieben werden. Das Geld wandert also für den Kunden in Echtzeit auf das Spielkonto, du kannst als Spieler sofort mit dem Spielen loslegen. Manchmal werden diese Methoden auch einfach als Instant Banking in der Liste der Dienstleister aufgeführt.

 

Kommentarfunktion geschlossen.