Giropay Casinos

Giropay CasinosWenn du in einem Online Casino spielst, dann wirst du feststellen, dass die Zahlungsmethoden dort eine sehr große Rolle spielen. Das ist auch kein Wunder, denn schließlich geben sie die Richtung vor, wie du dein Casino-Konto mit Geld auffüllen und dieses Geld auch von dort wieder abbuchen kannst. Einer der Zahlungsdienste, der in den meisten Online Casinos für deutsche Spieler auftaucht, ist Giropay. Was hat es mit diesem Zahlungsdienst auf sich? Wie passen Giropay und Casinos zusammen? Und wie erkenn ich die Giropay Casinos? Der folgende Text, unterhalb der Auflistung der Top Giropay Casinos, gibt einen kleinen Überblick über diese Zahlungsmethode.

Übersicht der besten Giropay Casinos

Auflistung der besten Giropay Casinos folgt in Kürze

Was ist Giropay und kann ich es nutzen?

Giropay ist ein Online-Zahlungsdienst, an den viele Banken angeschlossen sind. Zu diesen Banken gehören etwa Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken, Postbanken, comdirect oder die DKB. Wenn du nicht sicher bist, ob deine Bank mit diesem Dienstleister zusammenarbeitet, kannst du zum Beispiel auf der Webseite von Giropay einen entsprechenden Check machen. In ein Suchfenster kannst du dafür entweder den Namen deiner Hausbank, die BIC oder aber auch die Bankleitzahl eingeben.

Wie funktionieren Giropay Zahlungen in Casinos?

Du solltest wissen, dass Giropay anders funktioniert als beispielsweise digitale Geldbörsen. Du benötigst für Giropay dein eigenes Bankkonto. Ebenfalls wichtig: Du benötigst auch einen Online-Banking Account, da bei der Transaktion über Giropay eine TAN benötigt wird und du auch die Daten aus deinem Online Banking eingeben musst.

Bei Giropay Casinos funktioniert die Einzahlung in der Regel folgendermaßen: Du wählst zunächst im Online Casino Giropay als Zahlungsmethode aus und wählst den Betrag, den du auf diese Weise auf dein Spielkonto bringen möchtest. Anschließend wirst du zu einer Eingabemaske weitergeleitet, in du zuerst die BIC und später Benutzernamen und PIN aus deinem Online Banking einträgst. Hast du das Konto ausgewählt und den Zahlungsbetrag bestätigt, dann musst du abschließend noch eine TAN eingeben. Je nachdem, wie du dies bei deiner Hausbank eingestellt hast, kannst du dir die TAN zum Beispiel per SMS schicken lassen. Ist dieser Schritt vollzogen, ist das Geld normalerweise binnen weniger Sekunden auf deinem Spielkonto. Wichtig: Das zu belastende Konto muss über eine ausreichende Deckung verfügen! Andernfalls wird die Transaktion scheitern! Außerdem sollte das Konto auch unbedingt auf deinen im Casino angegebenen Namen laufen!

Die Vorteile von Giropay in Casinos

Die Frage, warum Giropay in den Online Casinos dieser Welt so oft anzutreffen ist und Vorteile besitzt, ist schnell beantwortet. Giropay gilt als sehr sicher, da es unter anderem auch eine TAN benötigt, die du auch bei einer normalen Transaktion über deine Hausbank benötigst. Ein weiterer Grund, warum Giropay Casinos beliebt sind, ist die Geschwindigkeit, mit der das Geld auf das Spielkonto gebracht wird.

Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Überweisung ist das Geld nicht mehrere Tage unterwegs, sondern nur wenige Sekunden, schlimmstenfalls Minuten. Wenn du also zu den Spielern zählst, die sogleich loslegen wollen, ohne erst mehrere Tage auf die Gutschrift warten zu wollen, dann ist ein Giropay Casino für dich mit Sicherheit die richtige Wahl.

Die Nachteile von Giropay Casinos

Ein Giropay Casino hat allerdings nicht nur Vorteile. Wenn du zum Beispiel gar nicht über einen Zugang zum Online Banking verfügst, kannst du Giropay nicht nutzen. Denn eben jener Online-Zugang ist ein Muss, damit du in Giropay Casinos einzahlen kannst. Ein weiterer „Nachteil“ ist der, dass einige Giropay Casinos Gebühren für diese Art von Transaktionen erheben, während andere Zahlungsmethoden gebührenfrei sind. Erkundige dich daher im Vorfeld, ob die Giropay Casinos deiner Wahl gebührenfrei sind. Oft findest du diese Info in den detaillierten Angaben zu den jeweiligen Zahlungsmethoden auf den Anbieterseiten. Falls nicht, hilft die Kontaktaufnahme mit dem Support.

Ein Nachteil im erweiterten Sinne ist, dass Casinos keine Auszahlung direkt über Giropay anbieten. Auf der Webseite von Giropay selbst gibt es keine Info darüber, ob dies technisch überhaupt möglich ist, andere Quellen wiederum bejahen dies. Fakt ist aber, dass die meisten Online-Anbieter eine Auszahlung lediglich über eine Alternative anbieten, falls du per Giropay eingezahlt haben solltest ist das in aller Regel die klassische Banküberweisung. Ein weiterer individueller Nachteil: Eventuell arbeitet deine Hausbank nicht mit Giropay zusammen. Leider ist für Menschen mit Suchtproblemen auch eine Sperrung bei dieser Zahlungsoption nicht möglich, wie ich selbst 2014 aus erster Hand erfahren „durfte“.

Wie erkenne ich Giropay Casinos?

Giropay Casinos zu erkennen, ist nun wahrlich kein Hexenwerk! Sollte das Casino deiner Wahl Giropay als Zahlungsmethode im Portfolio haben, dann findest du zum Beispiel ein Logo auf der Webseite. Meist haben die Anbieter diese Logos im unteren Bereich der Webseite untergebracht. Solltest du dort wider Erwarten kein Logo finden, dann hilft mitunter einfach ein Blick in die Aufstellung der Zahlungsoptionen. Oft gibt es hierfür einen eigenen Menüpunkt. Sollte dieser Punkt helfen, dann werden dir sicher Mitarbeiter des Supports mitteilen, ob es sich bei den jeweiligen Anbietern um Giropay Casinos handelt.

Interessantes zu Giropay

Wenn du im Besitz eines PayPal-Kontos bist, kannst du dir Giropay auch über diesen Umweg in Online Casinos zunutze machen. Denn PayPal bietet eine Aufladung deines PayPal-Accounts per Giropay an. Allerdings ist diese Variante nicht geeignet, wenn du nur ein paar Euro einzahlen möchtest. Der Mindestbetrag, den du per Giropay auf dein PayPal-Konto einzahlen musst, liegt bei 50 Euro. Transaktionen mit einem geringeren Volumen sind bei PayPal via Giropay leider nicht möglich.

Fazit: Giropay Casinos sind ziemlich beliebt bei den Spielern

Es lässt sich nicht verleugnen, dass Giropay Casinos immer mehr im Trend liegen. Für dich als Kunden bietet sich natürlich an, dass es sich um eine sichere und schnelle Einzahlungsmethode handelt, bei der du nur wenig bis gar nicht warten musst, ehe das Geld auf deinem Casino-Konto erscheint.

Die Giropay Casinos selbst können sich sicher sein, dass sie das Geld auch tatsächlich vom Zahlungsanbieter erhalten. Giropay funktioniert nur mit Online Banking und einer TAN. Und Überweisungen per TAN können nicht so leicht storniert werden. Darüber hinaus funktioniert eine Überweisung in Giropay Casinos auch nur dann, wenn das von dir ausgewählte Konto genügend Deckung aufweist. Andernfalls wird die Transaktion abgelehnt, aber so sollte es beim Glücksspiel auch sein, denn zocken auf Pump oder Lastschrift (vor allem bei nicht gedecktem Konto) ist ein absolutes No-Go!

Alternativen zu Giropay Casinos

Eine fast identische Zahlungsart ist die Sofortüberweisung. Auch hierbei werden Daten und TAN aus deinem Online Banking benötigt, damit du eine Transaktion abschließen kannst. Wie auch in Giropay Casinos, ist das Geld meist binnen weniger Sekunden auf dem Spielkonto. Zusätzlich ist Sofortüberweisung auch wesentlich verantwortungsbewusster als Giropay und ermöglicht den Kunden eine Sperrung des Services.

Eine Alternative im erweiterten Sinne ist die Banküberweisung. Der Hauptunterschied besteht allerdings darin, dass du hierfür nicht zwingend einen Zugang zum Online Banking haben musst. Außerdem dauert es bei einer herkömmlichen Überweisung mehrere Bankarbeitstage, ehe das Geld auf dem Casino-Account angekommen ist.

Kommentarfunktion geschlossen.