PayPal Casinos

PayPal CasinosOnline Casinos kommen mehr und mehr in Mode, ein Ende dieses Siegeszuges ist nicht abzusehen. Im Laufe der Jahre haben sich immer mehr Anbieter auf dem Markt etabliert und versuchen, die Kunden von ihren Angeboten zu überzeugen. Zu den Angeboten eines Online Casinos gehört jedoch mehr als nur das bloße Portfolio der angebotenen Spiele. Ein wesentlicher Aspekt sind auch die Zahlungsmethoden, die eine Online-Spielbank zu bieten hat. In einigen Casinos etwa hat sich PayPal als Zahlungsoption etabliert. Wie der Zahlungsverkehr in diesen PayPal Casinos funktioniert und was du als Kunde beachten musst, zeigt der Text unterhalb der Auflistung unserer PayPal Casino Empfehlungen.

Übersicht der besten PayPal Casinos

Auflistung der besten PayPal Casinos folgt in Kürze

Was ist PayPal eigentlich?

PayPal ist ein Online-Zahlungsdienst, der bereits im Jahr 1998 gegründet wurde und seinen Firmensitz im US-amerikanischen San José, Kalifornien, hat. Von 2002 bis 2015 gehörte das Unternehmen auch zu eBay, das europäische Tochterunternehmen ist eBay Europe. Wie bereits erwähnt, ist PayPal ein Online-Zahlungsdienst, der bereits seit Jahren von sehr vielen Online Shops genutzt wird. Inzwischen sind aber auch andere Branchen auf den Zug aufgesprungen. Mittlerweile kannst du z.B. auch in diversen Gastronomieportalen mit PayPal bezahlen. Auch der Transfer von einer Privatperson zur anderen ist mithilfe von PayPal möglich. Selbstverständlich haben auch die Online Casinos dieser Welt die Strahlkraft von PayPal erkannt und wollen diese nutzen, um ihren Kunden eine weitere, für sie bequeme Bezahlmöglichkeit zu bieten.

So funktioniert der PayPal Zahlungsverkehr in Online Casinos

Um mit PayPal Geld empfangen oder zahlen zu können, sind einige Vorbereitungen seitens des Kunden nötig. Zunächst einmal musst du ein Konto bei PayPal eröffnen. Dieser Schritt ist binnen weniger Minuten abgeschlossen. Du kannst bei PayPal ein Bankkonto und / oder eine Kreditkarte für die Transaktionen nutzen. Entscheidest du dich zum Beispiel für ein Bankkonto, dann überweist dir PayPal einen Minibetrag in Höhe von einem oder mehreren Cent. Die in der Überweisung enthaltene Referenznummer musst du dann einmalig eintragen, um das Bankkonto bei PayPal zu verifizieren. Erst dann ist der Dienst uneingeschränkt verfügbar. Solltest du dein PayPal-Konto vorab mit Guthaben aufgeladen haben (Überweisung, Giropay), dann wird dieses Guthaben für deinen Kauf verwendet. Mit einem bei PayPal verifizierten Bankkonto ist es jedoch auch möglich eine Einzahlung via Lastschrift vorzunehmen. Diese Option wird jedoch von mir für die Teilnahme am Glücksspiel ausdrücklich nicht empfohlen und sollte meiner Meinung nach sogar verboten werden!

PayPal zu nutzen, ist recht einfach. Wenn ein Shop diesen Bezahldienst anbietet, so kannst du dich beim Checkout für diese Methode entscheiden. In der Regel wirst du von der Shop-Seite zu PayPal weitergeleitet. Dort musst du dich dann einloggen und den Kauf bestätigen. Optional kannst du auch wählen, ob der Kauf von deiner Kreditkarte oder deinem Bankkonto abgebucht wird. Wickelst du den Kauf über dein Bankkonto ab, dann erfolgt die Abbuchung wenige Tage nach dem Kauf via Lastschrift, bei einer Kreditkarte wird der Betrag sofort abgebucht. Wie Anmeldung und Co. funktionieren, kannst du auf der Webseite von PayPal nachlesen.

PayPal Casinos – wie passt das zusammen und wie funktioniert es?

Nun, bei einem Online-Bezahldienst wie PayPal ist es letztlich egal, ob du damit eine Ware bezahlst oder dein Spielkonto in einem Online Casino auffüllst. Das Prozedere bleibt immer gleich: Sollte es sich um PayPal Casinos handeln, dann wirst du auf die PayPal-Seite weitergeleitet, wo du dann die eben beschriebenen Schritte durchläufst. Innerhalb von Sekunden steht dir dann das eingezahlte Guthaben auf dem Online Casino Account zur Verfügung. Sobald die Transaktion erfolgreich war, erhältst du in der Regel auch noch eine separate Benachrichtigung via E-Mail.

Im Großen und Ganzen unterscheidet sich die Zahlung per PayPal nur marginal von der mit anderen so genannten e-Wallets. Das Wichtigste ist – und das ist vielen Kunden trotz aller Aufklärung noch immer nicht bewusst – ist PayPal für sich ein eigenständiger Zahlungsanbieter. Die Casinos stellen dessen Dienste lediglich zur Verfügung. Das bedeutet, dass du ein eigenes PayPal-Konto anlegen musst, wenn du diese Zahlungsart nutzen möchtest. Viele Spieler werden jedoch schon einen PayPal Account besitzen.

Wird PayPal in den Casinos bereits flächendeckend angeboten?

PayPal wird in den Online Casinos dieser Welt nicht flächendeckend angeboten. Strenggenommen gibt es derzeit sogar eher wenige Online Casinos, die PayPal in ihrem Portfolio haben. Andere e-Wallets wie Skrill oder Neteller haben derzeit in diesem Bereich noch klar die Nase vorn. Als Kunde eines Online Casinos weißt du natürlich nicht, ob und in welcher Größenordnung PayPal Gebühren erhebt, damit es den Casinos den Dienst zur Verfügung stellt. Gut möglich, dass andere Anbieter für Zahlungsvorgänge in diesem Punkt kostengünstiger für die Anbieter sind. Es kann auch passieren, dass ein Online Casino PayPal zwar grundsätzlich anbietet, aber dabei Kunden aus bestimmten Ländern ausschließt. Es ist daher zum Beispiel möglich, dass PayPal etwa im Casino XY für britische Kunden nutzbar ist, aber deutsche Kunden diesen Service nicht nutzen können.

Wie erkenne ich ob ein Casino PayPal anbietet?

Im Normalfall ist dies ganz einfach herauszufinden. Wenn du dich auf den Seiten eines Online Casinos bewegst, dann musst du nach der Auflistung der Ein- und Auszahlungsoptionen suchen. Viele Anbieter haben dafür einen eigenen Bereich auf ihren Seiten, andere wiederum verstecken diese Optionen in den AGB oder FAQ. Es gibt aber auch Online Casinos, die gar keine Angaben machen oder die entsprechenden Infos nur registrierten und eingeloggten Kunden zur Verfügung stellen. Ist dies der Fall, dann kannst du dich an den Logos der Zahlungmethoden orientieren, die du meist im unteren Bereich der Anbieterseite finden kannst.

Nicht immer ist drin, was auch draufsteht

Aber Vorsicht: Diese Logos treffen keine verbindliche Aussage darüber, dass die jeweilige Zahlungsmethode auch in deinem Land verfügbar ist! Wie weiter oben beschrieben, ist es gut möglich, dass ein Online Casino PayPal etwa für Kunden eines bestimmten Landes oder bestimmter Länder nicht zur Verfügung stellt. Es handelt sich dabei dann zwar strenggenommen um PayPal Casinos, aber eben nicht für deutsche Kunden.

Wer dies genau wissen will, hat im Grunde nur drei Möglichkeiten. Entweder hast du das Glück und surfst auf den Seiten eines Anbieters, der bereits für nicht registrierte Kunden das Zahlungsmenü nach Ländern gruppiert. So siehst du, welcher Dienstleister dir zur Verfügung steht. Möglichkeit zwei: Du eröffnest ein Konto und siehst dann, ob das entsprechende Casino PayPal für dich und deinen Wohnsitz anbietet. Möglichkeit drei: Du informierst dich in unserer Liste weiter oben auf dieser Seite. Diese wurde extra erstellt um Spielern aus Deutschland seriöse PayPal Casinos zu empfehlen. Wenn du einen Anbieter aus unserer Liste wählst kann du dir sicher sein das du dort auch aus Deutschland mit PayPal Einzahlen kannst.

Kann man mit PayPal auch Auszahlungen vornehmen?

Ob ein PayPal Casino generell auch Auszahlungen für diese Zahlungsmethode vorsieht, kann man nicht pauschal beantworten. Bei den meisten Online Casinos, auch PayPal Casinos, ist es so: Um den Bestimmungen zur Verhinderung von Geldwäsche gerecht zu werden, musst du in Online Casinos als Kunde für die Auszahlung oft die gleiche Zahlungsart wählen, die du bereits für die Einzahlung genutzt hast. Es gibt Zahlungsarten, bei denen dies nicht möglich ist. In einem solchen Fall bietet dir das Casino eine Alternative, meist Banküberweisung, an.

Hast du nun per PayPal eingezahlt, solltest du in der Regel auch hierüber wieder auszahlen können. Die Dauer der Auszahlung variiert von Casino zu Casino, jedoch ist diese Wartezeit bei e-Wallets meist relativ gering. Es kann aber auch passieren, dass Anbieter nur bestimmte Auszahlungsmethoden zulassen. Falls du dir unsicher bist, solltest du dich an einen Mitarbeiter des jeweiligen PayPal Casinos wenden.

Fazit: In Online Casinos zählt PayPal zu den beliebtesten Einzahlungsmethoden

Grundsätzlich kann man sagen, dass PayPal nicht nur in Shops beliebt ist, sondern dass auch PayPal Casinos durchaus ihren Platz haben. Weniger erfreulich ist allerdings, dass es noch nicht flächendeckend PayPal Casinos gibt. Kreditkarten oder andere e-Wallets sind tendenziell häufiger vertreten. Vielleicht besteht die Chance, dass in Zukunft immer mehr Casinos PayPal als Zahlungsmethode integrieren. Die Zeit wird es zeigen. Vielleicht wird man bis dahin bei PayPal auch endlich mal die Zahlung per Lastschrift für Glücksspiel überdenken und streichen!

Alternativen zu PayPal Casinos

Wer aus welchem Grund auch immer, seine Zahlung nicht via PayPal vornehmen möchte, kann dies auch mit ähnlichen teilweise sogar besseren Alternativen zu PayPal tun. PayPal zählt zur Familie der e-Wallets, auch digitale Geldbörsen genannt. In den vergangen Jahren haben sich auf diesem Sektor auch andere Anbieter wie Skrill oder Neteller einen Namen gemacht. Auch hier benötigst du einen eigenen Account, um die Dienste nutzen zu können. Der Name Skrill taucht übrigens nicht bei allen Anbietern auf. Einige Casinos verwenden teilweise noch den alte Unternehmensname – Moneybookers.

 

Kommentarfunktion geschlossen.